Genähte Herz-Karte

Bald ist Muttertag – Zeit für ein kleines feines Selbermacher-Tutorial!

Als Basteltante leide ich unter akuter Sammelleidenschaft. Es könnte schließlich alles eines Tages von Nutzen sein. Deshalb liegen auch etliche der kostenlosen Farbkarten aus den Baumärkten in meinen Schubladen. Und bei jedem Einfall, was man daraus zaubern kann, freue ich mich über die weise Entscheidung, welche mitgenommen zu haben.

Heute sollen daraus herzige Muttertagskarten entstehen – sicherlich freut sich auch der Papa zum Vatertag darüber!

Hierfür benötigt ihr

  • buntes etwas festeres Tonpapier
  • bunte Farbkarten aus dem Baumarkt
  • ein kleiner Herz-Motivstanzer
  • eine Nähmaschine
  • eine Schere

Zunächst stanzt ihr nach Lust und Laune bunte Herzen aus den Farbkarten.

Das Tonpapier schneidet ihr nach eurer Wunschgröße zurecht. Ich habe eine alte Klappkarte als Vorlage genutzt.

Jetzt nähe ich die Herzen in bunter Reihenfolge auf eine Seite der Karten. Für ein schöneres Ergebnis ist es hilfreich, sich mit Bleistift dünne Linien vorzumalen. Glaubt mir, einmal angefangen kann man kaum aufhören die Karten mit den Herzen zu bestücken!

Ihr könnt die Herzen nach dem Aufnähen vorsichtig nach vorne biegen um einen hübscheren Effekt zu erzielen. In die Karten habe ich noch weißes Papier mit einem schönen Gedicht geklebt. Ein paar liebe, persönliche Zeilen dazu – und fertig ist eine hübsche individuelle Mutter/Vatertagskarte!

 

 

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

Share on FacebookPin on Pinterest